Travel: Hamburg / bei Nacht / Kiez / Olivia Jones

Hallo Pinkys,

da bin ich wieder, zurück aus Hamburg.
Wer mich bei Twitter oder Facebook verfolgt, weiß ja das ich zur Olivia Jones Tour war.
Heute möchte ich euch ein wenig darüber Berichten.
Meine Eindrücke, meine Gedanken zur Stadt.



Angefangen hat alles mit der fahrt nach Hamburg.
Auf dem Weg Richtung Autobahn, viel mir ein Werbeplakat auf, auf dem stand
78% aller Deutschen denken Hamburg wäre eine Regen-Stadt!
Wir kommen also aus Richtung Niedersachsen - Hannover und fahren Richtung Hamburg ,
da fing es auch schon an zu Regen :-/
Gleich musste ich an dieses Plakat denken.
Und das ich kein Schirm eingepackt habe.

Angekommen an unserem Hotel, Budapester Hof , direkt neben dem Kiez.
Viel mir gleich alles aus den Augen, abgesehen das die Fassade komplett mit Grafits beschmiert war,
sah das ganze Gebäude nicht sehr einladend aus. In der kleinen Seitenstraße neben an,
sah ich wie alle Häuser komplett mit Sprüchen,Texten und allem beschmiert waren.
An den Fenstern hingen Fahnen mit Fuck ( Partei Name) und wir dachten, wir wären in einem
besetzten Haus gelandet :D

Der Eingang zum Hotel war mit einem kleinen niedlichen Treppenaufgang und einer Glastür versehen, da standen wir also in der Lobby. Aber keiner war dort anzutreffen. Nach einigen Minuten warten , hörte ich ein Geräusch einer Tür , eine Afrikanerin im Bademantel und Barfuß kam mir entgegen 😆.
Ich schaute sie entsetzt an und Sie : "Hello " ich "Hallo" und dann legte Sie das Telefon hin, und dann war Sie wieder verschwunden. So warteten wir weiter einige Minuten . Bis die Hoteldame kam und uns in Endfang nahm.Sie war sehr freundlich und sagte uns erst einmal das es kein warmes Wasser gäbe auf der einen Seite im Haus.
Das schreckte mich zum zweiten mal ab.
Ich sagte zu Ihr : ,, Aber duschen können wir heute noch ?" 
Sie schaute auf die Rechnung und sagte : " Ja klar , es betrifft nicht ihr Zimmer"
Ich grinste :D
Sie gab uns die Zimmerkarte und sagte " Einmal ganz hoch Zimmer 500 , leider haben wir kein Fahrstuhl "
So gingen wir die gefühlten 150 Treppen nach oben.
Oben angekommen, hatten wir eine ganze Etage für uns, es gab unter dem Dach nur dieses Zimmer.
Das Zimmer war einfach, aber schön eingerichtet. Ausblick naja , aber eine Badewanne und Dusche mit warmen Wasser.
Als ich auf die Rechnung schaute stand ein ganz anderes Zimmer drauf , Zimmer 300 wäre unseres gewesen , bestimmt weil ich so nachgefragt habe :D ob wir noch duschen können heute .

Ich ruhte mich also noch ein wenig aus, bis es los ging.
Es war so gemütlich im Hotelbett das ich fast eingepennt wäre, so hätte ich ja die ganze Tour verpasst :D 
Ich habe mich natürlich dann noch ein wenig hübsch gemacht für den Kiez und Olivia :) 




Auf dem Weg zum Millerntor.
Ein wenig Respekt hatte ich schon 19 Uhr in dieser Gegend herumzulaufen , 
weil Großstadt einfach was anderes ist wie unser beschauliches Thüringen , das fällt mir jedes mal auf, wenn ich in einer Großstadt bin.
Am Millerntor angekommen , Dank Google-Maps, es standen auch schon viele Menschengrübchen auf dem Platz.
18:45 kommt die Diva Olivia  stolziert mit dem Gartenwerk Tanja Schuhmann und Begleitung , inklusive Kamerateam .

Wir wussten nicht das Tanja ihre eigene Tour macht , als Olivia Sie aber ankündigte für die heutige Tour, wollten wir schon abbrechen , wir wollten ja eine Tour bei Olivia , nicht bei dem kleinen Pirat xD Tanja.
So gingen die ganzen Maßen zu Tanja auf die andere Straßenseite , Inklusive Olivia.
Nur ein paar andere Tour Gäste und wir standen da und warten auf unsere Tour.
 Tja 15 Min später, kam Sie wieder Olivia, dann ging es los.
War halt schon Blöd für uns Gäste das Sie kommt mit Tanja und dann ohne ein Wort zu sagen wieder geht.



Zur Tour es war sehr lustig, auch ein wenig kulturelles über St.Pauli gelernt.
Auch in der Kneipe zur ''Ritze'' haben wir halt gemacht.
Die Herbertstraße besucht.
Natürlich nicht zu vergessen die Esso-Tankstelle.
Am Ende landeten wir vor Olivia's dritten Laden in ihrer Showbar,
dort hat Sie die Führung beendet und wir konnten noch mit in den Show Room,
leider sollten wir dann , obwohl wir schon den Tour Preis bezahlt haben,
noch einmal 5 Euro bezahlen.

Das Fazit der Tour:



Es wirkte am Anfang leider ein wenig durcheinander,
da es insgesamt 4 Touren mit verschiedenen Führeren von Olivia gab.
Das heißt wir wären fast alle mit der Frau Tanja mitgereist, was wir ja nicht gebucht hatten.
Die Führung ging sehr schnell, wirkte nicht wie 100 Min.
Es hat natürlich Spaß gemacht mit einer Kult-Transe wie Olivia durch die Straßen zu wandern,
in Bars Schnäpse zu trinken .
Aber Schade für mich ist , es war nicht so familiär und freundschaftlich wie ich mir das Vorgestellt hatte.

Erstes Bild mit Olivia



Es war halt eine Führung von einer Bekannten Person.
Leider gab es nicht mal Autogrammkarten von ihr .
Man kann Sie sich aber auch auf ihrer Homepage bestellen, wenn man möchte.
Ich würde noch mal ein Tour machen mit ihr , mit vielen Freunden , am besten vor glühen
und dann ab geht der Peter ;D










Nach der Tour, sind wir noch durch die vollen Gassen un Straßen des Kiezes gegangen,
haben was gegessen und getrunken.
In Läden geshoppt .
Wir sind natürlich auch mal in einen Luxuriösen Sex Shop gewesen ,  Wahnsinn was es da alles zu kaufen gab.





Achtung ich komme :D



Viele Leute gesehen die total einspannt und fröhlich waren.
Egal welche Nationalität, Alter oder Sozialstatus.
Auf dem Heimweg am Hotel , ich glaube so gegen  0 Uhr , hatten wir noch Lust auf ein Bier in unserer Straße war ein Kiosk der leider geschlossen hatte.
So sahen wir uns um und liefen die Straße weiter runter, da ging es um eine Ecke und da tobte
das Leben, Studenten ohne Ende , natürlich Bars , und der Kiosk.
Wenn ich mir überlege unsere Stadt macht 20 Uhr zu, da läuft keiner mehr 22 Uhr auf der Straße herum. Begeisterung Pur.

Gedanken von mir :
Ich glaube genau dieses ''feeling'', dieser Stadt bei Nacht kann das jeder Hamburger einfach bestätigen,
wie schön diese Stadt Nachts wird egal ob Menschen oder die Läden.
Ich hatte ja am Anfang des Beitrages ein wenig Vorurteile von dem Hotel und der Umgebung ,
aber jetzt nach dieser Nacht auf dem Kiez der Tour mit Olivia sehe ich das aus einem gan anderen Blickwinkel. Ich würde jeder Zeit wieder nach Hamburg das Nachtleben ist einfach Super schön.

St.Pauli Museum verewigt 

Frauenklo Deko aus einem weiblichen Becken :D
                                     


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.